Unser Unternehmen in der Öffentlichkeit

MVL investiert rund drei Millionen Euro

Neue vollautomatische Galvanisierungsanlage für Schonende Metallveredlung

Rund drei Millionen Euro wurden in die Erweiterung eines neuen Vollautomaten investiert, einschließlich einer Solarthermie-Anlage. Die neue Anlage kann nicht nur Gestellware vollautomatisch galvaniesieren, sondern auch Trommelware. Alle Arbeitsschritte laufen vollautomatisch ab. Ebenso kann über den neuen Automaten Edelstahl gebeizt und passiviert werden.

Die schonende Veredlung von Metallen, individuell nach Kundenwunsch, gilt als besondere Stärke unseres Unternehmens. Genau diese Stärke ist mit der neuen Multianlage ausgebaut worden. Bei dieser Anlage handelt es sich um eine vollautomatische Galvanisierungsanlage, die eigens nach MVL-Kriterien gebaut wurde[...]

Verzinken von Rohrleitungen

Abdruckfreies Verzinken von Rohren beschleunigt Einbauprozesse

Wenn es um den Korrosionsschutz von Leitungen und Rohren geht, zählt das galvanische Verzinken zu den am häufigsten eingesetzten Beschichtungsverfahren. Die hohe Kunst besteht jedoch darin, die Leitungen im einbaufertigen Zustand - also komplett mit Muttern und Passscheiben - völlig abdruckfrei zu verzinken.

Das Verzinken an sich bringt heute keinen Ingenieur mehr zum Staunen. Geht es aber um die galvanische Verzinkung von Hydraulik- oder Bremsleitungen, die trotz bereits vormontierter Muttern einen vollkommen nahtlosen und abdruckfreien Korrosionsschutz erhalten, dann geraten selbst erfahrene Oberflächentechniker ins Entzücken. Zu den wenigen Beschichtern, die diese Spezialdisziplin perfektioniert haben, gehört die Metallveredlung Lampertheim (MVL). Das Unternehmen setzt sogar noch einen drauf, indem es die abdruckfrei verzinkten Leitungen durch die Behandlung mit einem Spezialöl auch innen korrosionsfrei hält.[...]

Anwendungsgebiete von Cadmium

Steigende Qualitätsansprüche machen Cadmium-Beschichtungen unverzichtbar

Aufgrund seiner Toxikologie galt Cadmium lange Zeit als nicht gesellschaftsfähig. In jüngster Zeit aber erlebt das Schwermetall in verschiedenen Technologiebereichen eine kleine Renaissance. Auch in der Oberflächentechnik machen immer höhere Qualitätsansprüche galvanische Cadmium-Beschichtungen unverzichtbar. Bei der Verarbeitung sind allerdings strenge Umwelt- und Qualitätsnormen zu erfüllen.

Steckverbinder für die Steuerungstechnik, Schrauben für den Schiffbau oder Gehäusekomponenten für den Offshore-Einsatz - das sind typische Bauteile, die bei MVL in Lampertheim eine ganz besondere Oberflächenbehandlung erfahren. Denn das mittelständische Familienunternehmen gilt als Spezialist für galvanische Cadmium-Beschichtungen nach DIN 50961, die im Zuge der technischen Entwicklung heute immer häufiger nachgefragt werden.

Verantwortlich dafür sind unter anderem die steigenden funktionellen Anforderungen an die Bauteile-Oberflächen sowohl hinsichtlich Leitfähigkeit als auch Gleit- und Schmierverhalten. Zudem erweisen sich Cadmium-Beschichtungen als hervorragend dehn- und verformbar (Duktilität) sowie sehr gut lötbar. "Kein anderer galvanischer Überzug bietet dieses Bündel an Vorteilen. Dabei stellt Cadmium die funktionellen Eigenschaften durch seine hohe Korrosionsbeständigkeit dauerhaft sicher" [...]

Korrosionsschutz mit Chemisch-Nickel

Chemisch-Nickel-Beschichtungen gewährleisten porenfreien Korrosionsschutz

Als Korrosions- und Verschleißschutz für metallische Werkstoffe sind Chemisch-Nickel-Beschichtungen der galvanischen Konkurrenz deutlich überlegen. Häufig eingesetzt für die Oberflächenbehandlung von Rohren und Ventilen überzeugen sie auch als Alternative zu Hartchrom. Voraussetzung für hochwertige Chemisch-Nickel-Schichten sind jedoch die sorgfältige Vor- und Nachbehandlung. Ein Faktor, der oft unterschätzt wird.

Rohrstücke für die Verfahrenstechnik, Ventile für die Fluidtechnik oder Gehäusekappen für den Maschinenbau - das sind nur einige Beispiele für Teile, die bei MVL in Lampertheim hochwertige Chemisch-Nickel-Beschichtungen erhalten. Dabei legt das Unternehmen großen Wert auf das Attribut "hochwertig". Denn Chemisch-Nickel ist nicht gleich Chemisch-Nickel. "Um qualitativ überzeugende Chemisch-Nickel-Beschichtungen zu erzielen, bedarf es stets einer sorgfältigen Vorbehandlung der Oberfläche und einer anspruchsvollen Nachbehandlung der Schicht", betont Firmeninhaber Rolf Daurer.[...]

Impressum / AGB / Downloads / Pressemitteilungen