Chrom

Eine Chromschicht ist ein sogenannter "basisorientierter Reproduktionstyp". Das bedeutet, dass die grundlegenden Eigenschaften des Werkstückes in der Oberfläche widergespiegelt werden. Die Oberflächenbeschaffenheit des Ausgangsmaterials sollte daher dem gewünschten Endergebnis entsprechen. Um dies zu erreichen, empfiehlt sich eine mechanische Vorbehandlung und intensive Reinigung.

In unserem Betrieb verchromen wir alle Stähle, Buntmetalle, Aluminium und Edelstahl. Die Anlagenkapazität ist abhängig vom Werkstoff. Verchromte Oberflächen zeichnen sich durch gute Korrosionsbeständigkeit aus. Bei der Behandlung mit Chrom erhält die Oberfläche des Werkstückes außerdem eine hohe Härte, extremen Glanz und die unverwechselbar metallische Optik.

Man unterscheidet beim Verchromen eine dekorative von einer funktionellen Beschichtung, da auf dekorativem Gebiet eine vergleichsweise dünne Chromschicht ausreicht, um den bekannten Chromeffekt zu erzeugen. Im technischen Einsatzgebiet wird die aufwendige Vorbehandlung verkürzt, weil vor allem die reibungsminimierenden Eigenschaften und der Korrosionsschutz von Interesse sind, der Glanz ist eher zweitrangig.

Übersicht

Verchromen in Zahlen:
Gestellware Stahl Gestellware Edelstahl oder Aluminium
1200 mm x 500 mm x 100 mm (L x H x B) 600 mm x 400 mm x 100 mm (L x H x B)

Impressum / AGB / Downloads / Pressemitteilungen